Sepetim (0) Toplam: 0,00
Atatürks wütende Enkel Baha Güngör

Atatürks wütende EnkelDie Türkei zwischen Demokratie und Demagogie

Liste Fiyatı : 19,90
Havale/EFT ile : 19,30
Atatürks wütende Enkel
Atatürks wütende Enkel Die Türkei zwischen Demokratie und Demagogie
Dietz, Bonn
19.90
 Zusatztext

Wohin geht das "Land der unbegrenzten Widersprüche"? Der bekannte Türkei-Experte und ehemalige Redaktionsleiter bei der Deutschen Welle, Baha Güngör, ist ein scharfer Verfechter der Presse- und Meinungsfreiheit. Er analysiert die aktuelle Lage in der Türkei, forscht nach deren Ursachen und erläutert mögliche künftige Entwicklungen.
Ende der Meinungsfreiheit, Re-Islamisierung, Verfassungsumbau, abhängige Justiz und innere Säuberungen - führen sie die Türkei weg von Europa, NATO und Demokratie? Wie ist die breite Unterstützung für Präsident Erdogan zu erklären? Welche historischen Ursachen hat die heutige Situation? Und welche Mitverantwortung trägt der Westen am Zustand der türkischen Demokratie? Für Güngör ist es zu leicht, nur Erdogan zu verurteilen - er will erreichen, dass man dieses große Land am Bosporus, seine Gegensätze, Traditionen und historischen Umbrüche in Deutschland besser versteht.
 
Autorenportrait

Baha Güngör, geboren 1950 in Istanbul, 1961 nach Deutschland. Im Verlauf seiner Schüler- und Studentenjahre arbeitete er u. a. als Dolmetscher, Taxifahrer und Kellner. Absolvierung eines Volontariats bei der Kölnischen Rundschau und war später Redakteur bei der Nachrichtenagentur Reuters in Bonn sowie Politik-Redakteur beim Bonner General-Anzeiger. Ab 1984 als Berichterstatter für die WAZ und später für dpa in der Türkei und Griechenland. Bis 1999 lebte er mit seiner Familie in Istanbul und Ankara. Der Autor lebt heute in Bonn, seit 1978 deutscher Staatsbürger ohne doppelten Pass. Seit 1999 Leitung der türkischen Redaktion der Deutschen Welle
  • Açıklama
    •  Zusatztext

      Wohin geht das "Land der unbegrenzten Widersprüche"? Der bekannte Türkei-Experte und ehemalige Redaktionsleiter bei der Deutschen Welle, Baha Güngör, ist ein scharfer Verfechter der Presse- und Meinungsfreiheit. Er analysiert die aktuelle Lage in der Türkei, forscht nach deren Ursachen und erläutert mögliche künftige Entwicklungen.
      Ende der Meinungsfreiheit, Re-Islamisierung, Verfassungsumbau, abhängige Justiz und innere Säuberungen - führen sie die Türkei weg von Europa, NATO und Demokratie? Wie ist die breite Unterstützung für Präsident Erdogan zu erklären? Welche historischen Ursachen hat die heutige Situation? Und welche Mitverantwortung trägt der Westen am Zustand der türkischen Demokratie? Für Güngör ist es zu leicht, nur Erdogan zu verurteilen - er will erreichen, dass man dieses große Land am Bosporus, seine Gegensätze, Traditionen und historischen Umbrüche in Deutschland besser versteht.
       
      Autorenportrait

      Baha Güngör, geboren 1950 in Istanbul, 1961 nach Deutschland. Im Verlauf seiner Schüler- und Studentenjahre arbeitete er u. a. als Dolmetscher, Taxifahrer und Kellner. Absolvierung eines Volontariats bei der Kölnischen Rundschau und war später Redakteur bei der Nachrichtenagentur Reuters in Bonn sowie Politik-Redakteur beim Bonner General-Anzeiger. Ab 1984 als Berichterstatter für die WAZ und später für dpa in der Türkei und Griechenland. Bis 1999 lebte er mit seiner Familie in Istanbul und Ankara. Der Autor lebt heute in Bonn, seit 1978 deutscher Staatsbürger ohne doppelten Pass. Seit 1999 Leitung der türkischen Redaktion der Deutschen Welle
      Stok Kodu
      :
      978-3-8012-0511-9
      Sayfa Sayısı
      :
      240
      Basım Tarihi
      :
      2017
      Kağıt Türü
      :
      Klappenbroschur
      Dili
      :
      Deutsch / Almanca
  • Yorumlar
    • Yorum yaz
      Bu kitabı henüz kimse eleştirmemiş.
Kapat